Wie die Telekom Dir ein falsches Internet unterjubeln will

Bei den Plänen der Telekom, die Internet-Flatrates bald abzuschaffen, geht es um weit mehr als nur um gedrosselte Zugangsgeschwindigkeiten oder um eine verkappte Tariferhöhung: Die Telekom will de Facto ein Zwei-Klassen-Internet schaffen, um sowohl bei den Endkunden, als auch bei den Web-Anbietern abkassieren zu können. Das Resultat wird ein Datennetz sein, das mit dem lebendigen, bunten und freien Internet, wie wir es kennen, nicht mehr viel zu tun hat: Kleine Start-Ups, Non-Profit-Organisationen oder Hobby-Projekte werden sich den teuren Zugang zum Premium-Netz der Telekom nicht leisten können und daher schnell unter die Drossel geraten. Das Web wird trister, grauer und noch mehr von Großunternehmen beherrscht werden als jetzt schon. Nicht mehr Du wirst Dir aussuchen, welche Audio- und Video-Dienste Du regelmäßig nutzen möchtest, sondern die Telekom wird das festlegen. Das Einzige, was die Telekom stoppen kann, ist ein Gesetz, das den Internet-Providern vorschreibt, alle von ihnen transportierten Daten gleich zu behandeln, egal von welchem Absender sie kommen. Dieses Prinzip nennt sich Netzneutralität und dass alle Provider sich daran halten, darum muss die Bundesregierung sich endlich kümmern! Auf dieser Seite findest Du Links zu Artikeln, zu Medien, zu Kampagnen und zu Aktionen, die sich mit dem Vorhaben der Telekom auseinandersetzen. Bitte teile diese Informationen wo Du kannst und rede darüber mit Deinen Freunden und Kollegen!

Texte zum Thema